FreeBSD openZFS Wechsel bei Raid5 von 4disks zu 5disks

Es gilt die Empfehlung bei einem Raid5 eine ungeradzahlige Anzahl von Festplatten einzusetzen, so daß die Daten auf 4+1 verteilt werden. Somit habe ich mein raidz1 von 4 disks auf 5 disks erweitert und hier sind die Ergebnisse, teils ernüchternd und mehr oder minder enttäuschend, aber auch teils imposant:

Sequential Output bei char etwa gleich, beim Block mehr als 50% Steigerung, beim Rewrite mehr als das Doppelte, idR immer einhergehend mit einer höheren CPU-Last, gerade bei letzterem hätte ich weniger Last erwartet…
Beim Sequential Input char wieder „gleich“, beim Block einen massiven Einbruch…

Raid5 mit 4 Festplatten
Raid5 mit 5 disks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert